hailix bLECHle

Das Landsberger Blechbläserensemble

 

hailix bLECHle

 

Der Ausruf „hailix bLECHle!“ ist in der Lechstadt an der Grenze zwischen Schwaben und Altbayern oft zu hören, nicht nur im traditionellen Faschingskonzert des Landsberger Blechbläserensembles. Dennoch wurde er bald zum Titel des Konzertprogramms, letztlich sogar zum Synonym für das Ensemble. Was 1993 ursprünglich eigentlich als befristetes Projekt konzipiert war, aber mittlerweile aus dem Landsberger Kulturleben nicht mehr wegzudenken ist, findet man eben nicht an jeder Straßenecke: „hailix bLECHle!“ seht für Blechbläserkammermusik quer durch alle Stilrichtungen und rund um den Globus, egal ob klassisch oder bairisch, ob Swing oder Rock, ob Asien oder Südamerika! Dabei gehen die 19 jungen Musiker aus der Blechbläserklasse von Hans-Günter Schwanzer zuweilen durchaus frech zu Werke, wenn Sie z. B. ernste Opernmusik als Tango oder Swing präsentieren und manch Klassiker musikalisch von ihrem angestaubten Podest herunterholen.

 

Neben einer regen Wettbewerbsteilnahme und Konzerttätigkeit nicht nur in ihrer Heimatstadt, sondern in ganz Bayern, gestalten die Jugendlichen auch Aufführungen der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ sowie Ludwig Thomas „Heiliger Nacht“ in der Vorweihnachtszeit. Nach Jahren enger und intensiver Zusammenarbeit mit Bob Ross unterstützt und begleitet das Ensemble sogar „Blechschaden“ immer wieder bei Konzerten in der Münchner Philharmonie oder der Residenz.

 

Auch wenn studien- und berufsbedingt immer wieder ältere Musiker ausscheiden, erreicht das Landsberger Blechbläserensemble bei jährlichen Wertungsspielen durchwegs ausgezeichnete Erfolge. Stolz ist man auch auf das Erreichen und das gute Abschneiden im Finale der Deutschen Orchesterwettbewerbe 1996 in Gera, 2000 in Karlsruhe bzw. 2004 in Osnabrück, sowie auf einen 1. Preis bei den All England Brassband-Championchips 1999 in der Jugendwertung. Mehrere Musiker sind Preisträger bei „Jugend Musiziert“, sowohl solo, als auch im Quintett.

 

Weltweit zu Hause

 

Das Ensemble in Las Vegas

Im September 2005 gastierte man in den USA. Auf Einladung der deutschen Schule konzertierte das Ensemble in Washington. Zweite Station der Reise war New York, wo man nicht nur die Ehre hatte, die Steuben-Parade entlang der 5th Avenue als Lead Band anzuführen, sondern auch an der Cathedral High School und der Carnegie Hall spielte. 2010 war man erneut in den Vereinigten Staaten unterwegs: In San Francisco musizierten die Jugendlichen in der St Mary’s Cathedral, der Deutschen Schule sowie auf dem Union Square; nach einem kurzen Zwischenstopp in Las Vegas und am Grand Canyon wurden sie enthusiastisch in der Landsberger Partnerstadt Hudson/Ohio empfangen und hinterließen abschließend ihre musikalischen Fußspuren in Chicago.

 

Lassen auch Sie sich bei einem der nächsten Konzerte überraschen! Sicherlich wird Ihnen bald ein „hailix bLECHle!“ über die Lippen kommen…

 

Besetzung

 

Trompeten

Alexander Wolf (Konzertmeister)

Severin Menten

Stefan Heiserer

Veronika Gruber

Markus Plum

Korbinian Schwab

Felix Geißler

Posaunen

Elias Steiner

Dominik Drexl

Georg Mögele

Philipp Schwärzer

Stefan Sonntag

Florian Hausner

Waldhörner

Michael Ott

Annette Sonntag

Magdalena Baader

 

Tuben

Michael Sonntag

Fabian Lutzenberger

 

Schlagzeug

Leon Dorn

 

 

 

 Alexander Wolf, 2014